QRC

Auf unserem Blog finden Sie aktuelle Beiträge zu den verschiedensten Themenfeldern unserer Arbeit.

Streaming liegt voll im Trend

Technik-Streaming

Streaming nennt sich ein Datenübertragungsverfahren, welches es ermöglicht, Daten bereits direkt während der Übertragung anzusehen und anzuhören. In der Regel werden Multimediainhalte wie Serien, Filme oder Musiktitel über Plattformen wie Amazon Prime Video, Netflix, YouTube - seit neustem auch über Mediatheken unterschiedlicher TV Sender - auf mobile Endgeräte, PC oder Fernsehgeräte gestreamt.

Der Qualitätsring Coaching und Beratung machte sich jetzt diese Technologie auch zunutze und konnte so den Kongress vom 23. - 24.02.2019 aus Erfurt direkt in den DWC (= Digitaler Weiterbildungscampus) streamen. Die Übertragung war überaus erfolgreich! Musik, Moderation und Präsentation der Vorträge und Workshops kam nahezu zeitgleich im DWC an und konnte von den online Teilnehmern dort gesehen werden.

Liebe Isabel,

es hat nach der Schwierigkeit am Anfang gut funktioniert, gab auch so gut wie keine Störungen. Ich bin sehr froh dem Kongress per Streaming folgen zu können. Die Themen sind aktuell und zukunftsorientiert. Somit bin ich auch heute am Sonntag per streaming online und freue mich auf die Vorträge.

Liebe Grüße 

Dagmar aus 65232 Taunusstein

Streaming kostet natürlich Geld

Hinter der Produktion stehen Menschen, dazu ein hohes Aufgebot an technischem Equipment, zusätzliche Hilfen für Auf- und Abbau, Gewährleistung des Transports sowie Versicherungen. Für den Kongress in Erfurt musste beispielsweise ein Kleinlaster für 5 Tage gemietet und die Technik Crew mit 4 Personen plus Spesen bezahlt werden. Das lässt sich weder qualitativ noch finanziell mit einem Video vergleichen, das über das eigene Handy aufgenommen und dann in Facebook oder YouTube gestreamt wird.

Claudia Spengler

Streaming hat Zukunft

Das von uns entworfene anspruchsvolle Kongressprogramm verlangte unserer Technik weit mehr als das Übliche. Wir Coaches stehen nun mal nicht auf einem Fleck, wir bewegen uns, fordern Teilnehmer zu Aktionen auf, nutzen mal diese dann jene Seite des Raumes, bieten hier und dann dort eine Übung an und entsprechen somit keinesfalls dem Klischee eines statischen Redners hinter dem Katheter. Wenn diese Lebendigkeit sich dann auch noch auf die Zuschauer anderenorts übertragen lässt, steht einer Onlineteilnahme nichts mehr im Wege.

Kongress verpasst?

Wir wollen hier nur einen kleinen Einblick in den Vortrag des Kongresses mit dem Aufbau der Technik geben.

Dieses Jahr fand der Coachingkongress des QRC e.V. vom 23. – 24.02.2019 in Erfurt im Hotel CARAT statt. Der Qualitätsring Coaching und Beratung wagte sich an ein überaus herausforderndes Projekt, welches die Firma vimotion GmbH aus Althütte (BW) mit Bravour technisch umzusetzen verstand. Der Verband realisierte ein Live Streaming mit Präsenz- und Online-Gästen sowie Referenten vor Ort, die brandheiße Coachingthemen boten. Der gesamte Kongress mit Keynote, allen Workshops und Präsentationen wurde in bester Full HD Qualität übertragen. Teilnehmer, Referenten und Technik kehrten äußerst beeindruckt und um viele positive und völlig neue Erfahrungen bereichert an ihre Wirkstätten zurück.

Die Landeshauptstadt von Thüringen war bezaubernd und zeigte sich von ihrer sonnigen Seite, die Altstadt verlockte zum Wiederkommen. Unsere kompetente Schatzmeisterin Jutta Dinter übernahm die Führung durch die Winkel und Gässchen der Altstadt. Als echte Erfurter Puffbohne erfüllte sie selbst diese Aufgabe mit viel Liebe zur Stadtgeschichte und dem Blick auf besondere architektonische Details.

Das Hotel CARAT, ein wenig oberhalb der Stadt gelegen, bot einen günstigen Ausgangspunkt für diverse Erkundungsausflüge. Gerne bedanken wir uns bei Frau Angela Weisheit der Hoteldirektorin, ihrem hilfreichen Personal, der schmackhaften Küche und guten Haustechnik. Jeder stand uns mit Rat und Tat zur Seite, war freundlich und zuvorkommend bemüht, uns sich wie zuhause fühlen zu lassen.

2

Obwohl wir bestimmt mit unserer umfänglichen Technik, einem bis obenhin mit schwerem Gerät und Kabeln gefüllten Sprinter im Haus für einigen Wirbel sorgten, waren wir herzlich willkommen.

Frau Weisheit meinte sogar, dass es im CARAT so etwas Interessantes wie Live Streaming mit all dem technischen Einsatz seit ihren 18 Jahren Betriebszugehörigkeit noch nie gegeben habe. Sie war sichtlich begeistert über die neue kreative Kinobestuhlung, die sich wie Inseln um die drei Kameras ausbreitete. Jeder sollte einen Sitzplatz haben, quasi in der ersten Reihe, für einen ungestörten Blick auf die Action.

Auch alle Coaches, unsere Referenten und Gäste waren tief beeindruckt von der notwendigen Technik, die ein qualitativ hochwertiges Live Streaming benötigt. Wir hoffen, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt einige Aufzeichnungen zeigen können. Da die Referenten in Ihren Präsentationen auf ihre eigenen Laptops verzichten mussten, erhielten sie von der Technik Mikrofone und Pointer. So wurde die Kompatibilität gewährleitet. Jedoch mussten die Präsentationen rechtzeitig an die Technik übergeben werden. Aber auch hier lief die Organisation bestens.

Sie ahnen es, die Vorbereitungen für so ein Ereignis unterscheiden sich erheblich von Veranstaltungen, die „nur“ in Präsenz stattfinden. Planung und Organisation benötigen ein vorzeigbares Projektmanagement mit Regieplan. Aber auch das bereitete keine Probleme. In der Technik übernahm Kilian Thamm die Bildregie, Harald Grübele die technische Regie, Christine Grübele Kamera 1, Doris Fritz Kamera 2 und eines unserer Mitglieder, Claudia Spengler die Kamera 3.  Auch an diesem Beispiel sieht man, dass Coaches flexibel verstehen, ihre vielfältige Begabungen einzusetzen.

Zum Kongress COL & WOL noch ein paar Worte

Wir genossen ein volles Programm mit neun Referenten, herausragenden Themen, Best Practice und kollegialem Austausch. Leider erkrankte Lutz Salamon, der Sprecher des Roundtable der Coachingverbände. Als besondere Überraschung sandte uns John Stepper private Grußworte und einen persönlichen Einblick in sein Coachingprogramm Working Out Loud. Katharina Krentz von BOSCH übernahm als Special Guest die Moderation einer Übung aus Johns Coachingprogramm. Sie traf sich dazu mit den Damen Daniela Reichel, Susan Kindler, Jutta Dinter, Isabel Hammermann-Merker und Anja Stietz am Lagerfeuer der 3D virtuellen Coachingwelt von TriCAT GmbH aus Ulm (BW).

6 Damen mit Katharina

3D

Die anwesenden Teilnehmer lauschten gespannt und übernahmen die Übungsanleitung von Katharina. Feuermeister Edgar Jägle, Jutta Dinter, Sigrun Fritz, Matthias Wölfel, Maria Angela Mark-Löffler und Jörg Hohlfeld geleiteten die Teilnehmer an die Rundtische im CARAT und übernahmen die weitere Moderation. Ein lebendiges Durcheinander mit freudigen Stimmen zeigte, dass alle von der Übung begeistert waren. Die gute und offene Stimmung zog sich durch den ganzen Kongress. Menschen, die sich eben noch gar nicht gekannt hatten, bauten umgehend im besten Sinne von #WOL eine gute Beziehung zueinander auf.

Kongress Teilnehmer

Mit am meisten erstaunte es mich als Vorstandssprecherin des QRC e.V., dass das Streaming ein so exzellente Feedback erhielt:

„Liebe Isabel,

ich hoffe, du konntest das Nachspüren noch gemütlich mit deinem Mann genießen. Ich hatte auch den Eindruck, dass eine Begeisterung bei den Teilnehmern zu spüren war, insbesondere bei den Ausbildungskollegen von mir. Die gute Atmosphäre basiert nicht zuletzt auf deiner guten Moderation und dem Mix an ausgewählten Themen und Dozenten. Die best practise Übungen sind eine gute Übung, dass das Wissen nicht an der Oberfläche bleibt. 

Mir hat mir der Kongress gut gefallen, insbesondere die Ausrichtung 4.0..

Liebe Grüße und dir einen guten Start in die Woche.

Dagmar „

Weiter Stimmen zum Kongress

Liebe Isabel,

dann war wirklich der Hammer, was Ihr da mit knappen Ressourcen auf die Beine gestellt habt!

Ich bin immer noch geflasht und merke, wie so nach und nach einige Erinnerungen wieder hochkommen.

Habe mir gerade deinen Beitrag auf Facebook angesehen, eine super Idee, da ist man gleich wieder da!

Ich bin gespannt auf die nächsten Beiträge und auf die Mitschnitte der Konferenz!

Nach mal ganz vielen Dank an Dich und die Damen, die das Ganze auf die Beine gestellt haben!!

Fühl dich gedrückt von Gaby!!

Liebe Isabel,

Ich hoffe, du hast nach dem QRC-Ausflug eine weiche Landung in das Sand gesetzt!

Ich weiß gar nicht, ob du meine SMS gekriegt hast auf deinem verschnupften Handy. Auf jeden Fall danke noch mal für die Bühne, ich bin dann diskret verschwunden um nicht zu stören.

Wenn du irgendwann dazu kommst, würde mich ein Feedback von dir interessieren.

Die Tagung wurde irgendwie immer besser, und es gab wirklich reichhaltige Gespräche über relevantes Zeug, prima!

Herzlichst, Karl

Wie sehen uns also im nächsten Jahr 2020 hoffentlich alle wieder. Dieses Mal im Süden Deutschlands, in Freiburg im Breisgau.

Save The Day

0
8. Berliner Coachingtag am 17. Mai 2019
Einladung zum QRC Kongress COL & WOL
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 22. September 2019

Sicherheitscode (Captcha)

QRC Newsletter

captcha 
I agree with the Nutzungsbedingungen