QRC

Auf unserem Blog finden Sie aktuelle Beiträge zu den verschiedensten Themenfeldern unserer Arbeit.

Einsetzung einer neuen CCE Kommission

Einsetzung einer neuen CCE Kommission

Als Verband QRC e.V. bieten wir Zertifizierungen unterschiedlichster Art an. Dazu gehören Personenzertifizierungen, Upgrades der Qualifizierungsstufen, Zertifizierungen von Aus- und Weiterbildungen sowie Rezertifizierungen – insgesamt ein beachtliches Portfolio, das sowohl unseren Mitgliedern als auch Nichtmitgliedern zur Verfügung steht.

Mit den Qualitäts- und Zertifizierungsbelangen ist beim QRC die CCE-Kommission betraut. CCE steht dabei für "Continuing Coaching Education". Die CCE-Kommission ist gleichzeitig Bestandteil des QRC, arbeitet aber völlig unabhängig vom Verband, speziell vom QRC-Vorstand. Unsere Prüfungskommission stellt damit im Vergleich zu anderen Coachingverbänden und Zertifizierungskommissionen etwas Besonderes dar. Jeder in diesem Prozess Beteiligte unterschreibt eine Datenschutz- und Vertraulichkeitserklärung. Sie stellt sicher, dass weder Interna noch die der CCE anvertrauten Daten an Dritte oder Mitbewerber weitergereicht werden. Darüber hinaus dürfen die Zertifizierer natürlich ihr eigenes Weiterbildungsinstitut, ihre eigene Weiterbildung oder von ihnen angebotene Zertifikate nicht selbst zertifizieren oder rezertifizieren.

Die CCE-Richtlinien regeln:
• Anträge für Zertifizierungen
• Evaluierungen
• Zertifizierungsentscheidungen
• Prozesssteuerungen für die Zertifizierungen und Rezertifizierungen
• Audits von Zertifizierungen
• Widerruf von Zertifizierungen
• Vergabe der CCE-Punkte
• Prüfungen der Anträge auf Wechsel der Qualifikationsebene

Darüberhinausgehende Aufgaben, wie zum Beispiel die Schaffung von Rahmenbedingungen, die Berücksichtigung neuer Entwicklungen auf dem Aus- und Weiterbildungsmarkt, die Zusammenarbeit und die Weiterentwicklung der Berufsfelder Coach und Berater zum Beispiel mit dem RTC (= Round Table der Coachingverbände), Bildungsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Vermarktung oder ähnliches kann die CCE-Kommission nicht leisten. Für diese Aufgaben müssen gegebenenfalls andere Instrumente und Gremien eingesetzt werden, zum Beispiel Arbeitskreise.

Durch den plötzlichen Rücktritt der CCE-Kommission am 28.04.2016 ist ein Vakuum entstanden. Damit die anstehenden Arbeiten erledigt werden können, setzte der Vorstand am 04.05.2016 eine neue CCE-Kommission ein. Sie besteht momentan aus vier CCE Kommissionsmitgliedern und einem nicht stimmberechtigten Vorstandsmitglied: Pamela Briem, Karl-Heinz Lange, Maria Angela Mark-Löffler, Andrea Schlösser und Isabel Hammermann-Merker.

Bei allen Problemen, die durch die Auflösung der CCE-Kommission entstanden sind, ist der Vorstand auch bestrebt, die jetzige Situation als Chance zu begreifen. Die unabhängig arbeitende CCE-Kommission ist eine besondere Stärke unseres Verbandes. Wir sind nun dabei, eine neue Geschäftsordnung für die Kommission vorzubereiten. Die Geschäftsordnung soll dann von den neuen Kommissionsmitgliedern nach eigenen Vorstellungen zu Ende ausgearbeitet werden. Ziel der Geschäftsordnung ist es unter anderem, Prinzipien, Zuständigkeiten und Arbeitsabläufe der Kommission klar und für alle transparent zu regeln. Ein Mitglied des Vorstandes ist als nicht stimmberechtigtes Mitglied in die CCE-Kommission entsandt. Auf diese Weise soll der Informationsfluss zwischen Kommission und Vorstand sichergestellt und gleichzeitig die Unabhängigkeit der Kommission gewahrt werden. Die neuen Regelungen werden dann allen Mitgliedern dargestellt und der nächsten Mitgliederversammlung zur Genehmigung vorgelegt.

Die Mitarbeit in der Kommission ist inhaltlich sehr spannend, da man sich direkt mit der Qualität der Coaching- und Beratungsarbeit beschäftigt und somit Zugang zum Kernbereiche des QRC-Verbandes erhält. Die Tätigkeit in der CCE-Kommission ist ein Ehrenamt, bei dem jedoch eine gewisse finanzielle Vergütung gewährt wird, die in der Gebührenordnung geregelt ist. Wir laden alle Interessierten zur Mitarbeit in der CCE-Kommission ein, zum Beispiel als Auditor. Interessenten mögen sich bitte beim Vorstand oder bei der Geschäftsstelle melden. Die Amtszeit beträgt jeweils drei Jahre, wobei Mitglieder bei wichtigen Gründen auch vorzeitig ausscheiden können. 

0
Hinweis unserer Kolleginnen und Kollegen aus der S...
Impulse zur Persönlichkeits- und Organisationsentw...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 05. Juni 2020

Sicherheitscode (Captcha)

QRC Newsletter

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen